Ball_rotball_grauBall_rot

Heimspiel 1.FC Nürnberg vs. FC Ingolstadt 04

Der 1.FCN Fanclub Waldmünchen besuchte  am 23. November das Heimspiel 1.FC Nürnberg gegen FC Ingolstadt 04.

FCN-FCI 2014

weitere Foto's finden sie unter Fotos 2014.
 
Geglückte Premiere für der neuen Club-Trainer René Weiler. Der 1. FC Nürnberg bezwang den FC Ingolstadt am 14. Spieltag der 2. Liga mit 2:1 (2:0) und brachte dem Tabellenführer die erste Niederlage der Saison bei. Vor 32.065 Zuschauern im Grundig Stadion erzielten Robert Koch und Jakub Sylvestr die Tore für den Club. Einziger Wermutstropfen an einem packenden Fußball-Nachmittag war die Rote Karte für Javier Pinola (63.).

Der Club kam gut in die Partie und begann aggressiv. Ingolstadt hielt allerdings dagegen und ließ dem Club wenig Platz. Vor dem Tor agierte die Weiler-Elf jedoch zielstrebiger und ging in Führung. Danach erhöhten die Gäste den Druck, doch die Abwehr um Even Hovland machte einen stabilen Eindruck, so dass es mit einer 2:0-Führung in die Kabinen ging.

Ingolstadt kam schwungvoll aus der Kabine, der Club stand defensiv aber stabil und hielt die Gäste weg vom eigenen Tor. Nach dem Platzverweis für Javier Pinola drückte der FCI mit aller Macht. Der 1. FCN stemmte sich leidenschaftlich dagegen und brachte den Sieg mit aufopferungsvollem Kampf über die Zeit.

René Weiler ließ seine Mannschaft im ersten Spiel unter seiner Regie im 4-2-3-1 auflaufen. Die Innenverteidigung bildeten dabei Jürgen Mössmer und Even Hovland, während Javier Pinola und Ondrej Celustka auf den Außen verteidigten. Davor agierten Jan Polak und Robert Koch auf der Doppelsechs. Im Sturm begann Jakub Sylvestr, dahinter liefen Daniel Candeias, Alessandro Schöpf und Niclas Füllkrug auf.

In der 68. Minute wechselte Weiler erstmals. Manuel Bihr ersetzte Daniel Candeias und übernahm fortan die linke Abwehrseite. Durch Pinolas Platzverweis stellte Weiler auf ein 4-4-1 um, in dem Schöpf auf die rechte Seite rückte. In den Schlussminuten kamen noch Dave Bulthuis und Tobias Pachonik für Jakub Sylvestr und Alessandro Schöpf zum Zug und halfen mit, den Sieg zu verteidigen.

Der Club blieb im vierten Heimspiel in Folge ungeschlagen und holte aus diesen vier Partien vor eigenem Publikum zehn Punkte. Even Hovland stand erstmals in einem Pflichtspiel in der Startelf des 1. FCN. Ondrej Petrak fehlte aufgrund seiner Rotsperre. Beim FC Ingolstadt stand Ex-Cluberer Tomas Pekhart im Kader und kam in der Nachspielzeit zum Einsatz.

 

 

Spielinformationen


1. FC Nürnberg:

Rakovsky - Celustka - Mössmer - Hovland - Pinola - Polak - Koch - Candeias (68. Bihr) - Schöpf (90. Pachonik) - Füllkrug - Sylvestr (85. Bulthuis)
Reservebank
Schäfer, Bulthuis, Pachonik, Ramirez, Stark, Dittgen, Bihr
Trainer
René Weiler
FC Ingolstadt 04:
Özcan - Engel - Matip - Mijatovic - Soares (90. Pekhart) - de Oliveira Bernardo (88. Wannenwetsch) - Groß - Morales - Hartmann - Leckie - Hinterseer (61. Lappe)
Reservebank
Weis, Bauer, Levels, Lappe, Jainta, Wannenwetsch, Pekhart
Trainer
Ralph Hasenhüttl
So fielen die Tore:
1. FC Nürnberg
16. Robert Koch (Kopfball) 1:0
25. Jakub Sylvestr 2:0
FC Ingolstadt 04
71. Moritz Hartmann 2:1
Stadion
Grundig-Stadion
Datum
23.11.2014 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Sippel
Zuschauer
32065

Mitgliederbereich