Ball_rotball_grauBall_rot

Heimspiel 1.FC Nürnberg vs. Hamburger SV

Der 1.FCN Fanclub Waldmünchen besuchte  am 21. April das Heimspiel des 1.FC Nürnberg gegen Hamburger SV.

FCN-Hamburger SV

weitere Foto's finden sie unter Fotos 2012.
 

Klassenerhalt beim 1:1 (0:0) gegen den HSV geschafft - "Dida" landet seinen achten Saisontreffer.

Philipp Wollscheid und Mike Frantz absolvierten jeweils ihr 50. Bundesligaspiel, alle für den 1. FC Nürnberg. Der Club übte in den ersten Minuten Druck aus, ging in die Zweikämpfe und drängte aufs Tor, in Hälfte eins aber ohne Erfolg.

 

In der 19. Minute stießen Drobny und Pekhart nach einer Flanke von Chandler zusammen – für den Torhüter war kurz nach dem Zusammenprall die Partie beendet, Ersatztorhüter Neuhaus ersetzte den Schlussmann. Beide Mannschaften spielten fortan auf Augenhöhe. Eine gute Möglichkeit für den 1. FCN verpasste Pekhart nach einer Frantz-Hereingabe einen Meter vor dem Gäste-Gehäuse (26.). Auch der HSV versuchte in ereignisarmen ersten 45 Minuten Richtung Tor zu drängen, scheiterte aber immer wieder.

Die zweite Halbzeit im easyCredit-Stadion begann mit Protesten auf Seiten des Club: Mak hatte sich von rechts durchgesetzt und war Strafraum frei zum Schuss gekommen, der dann per Hand von einem HSV-Spieler abgewehrt wurde. Schiedsrichter Gagelmann sah dies aber nicht so und ließ weiterspielen - im Nachhinein betrachtet, die falsche Entscheidung. Doch der Club ließ sich davon nicht irritieren: In der 54. Minute versuchte Wollscheid es einfach mal aus 35 Metern, der Ball kam gut, doch Neuhaus parierte souverän.

In der 59. Minute dann vollkommen überraschend das 0:1 für Hamburg: Jansen war zuvor nach starker Fußabwehr Schäfers noch gescheitert, doch Son bekam den Ball und schoss ihn in das leere Tor. Der Club drängte unbeeindruckt auf den Ausgleich und so folgte in der 64. Minute dann auch schon der Anschlusstreffer. Simons hatte perfekt zu Didavi geflankt, über den rechten Innenpfosten landete die Kugel schließlich erlösend in den Maschen. Damit hielt der 22-Jährige seine Torerfolgsserie aufrecht und ist bester Torschütze der Bundesliga im April.

Nach minutenlanger Verletzungspause spielte der HSV mit zehn Mann weiter, alle Wechsel waren auf beiden Seiten in Halbzeit zwei vollzogen worden. Doch auch diese kurzzeitige Überzahlsituation – inklusive einer Minute Nachspielzeit – konnte dem Club nicht mehr zum Siegtreffer verhelfen. Sei’s drum: Durch den Punktgewinn kann der 1. FCN nun auch rechnerisch nicht mehr absteigen.

Spielinformationen


1. FC Nürnberg:

Schäfer - Chandler, Maroh, Wollscheid, Pinola - Balitsch (67. Markus Feulner), Simons, Mak (76. Jens Hegeler), Didavi, Frantz (67. Albert Bunjaku) - Pekhart
Reservebank
Stephan, Klose, Feulner, Hegeler, Cohen, Wießmeier, Bunjaku
Trainer
Dieter Hecking
Hamburger SV:
Drobny (24. Sven Neuhaus) - Bruma, Mancienne, Westermann, Aogo - Jarolim (57. Gojko Kacar), Rincon, Ilicevic, Jansen - Son (84. Mladen Petric), Berg
Reservebank
Neuhaus, Kacar, Skjelbred, Töre, Arslan, Sala, Petric
Trainer
Thorsten Fink
So fielen die Tore:
1. FC Nürnberg
65. Daniel Didavi 1:1
Hamburger SV
59. Heung Min Son 0:1
Stadion
easyCredit-Stadion
Datum
21.04.2012 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Peter Gagelmann
Zuschauer
45837